Von Grund auf neu

Foto: Mario BregullaAus einem 1930 erbauten Frachtsegler entstand von 1979 bis 1983 der Dreimast-Toppsegelschoner „Thor Heyerdahl“. Seitdem dient die „Thor Heyerdahl“ als schwimmende Bildungsstätte für Jugendliche und junge Erwachsene. Sie gilt in Deutschland als Vorreiter der Idee, Jugendlichen an Bord eines traditionellen Segelschiffes die entscheidenden Persönlichkeitsprägungen für ihre Fahrt ins Leben zu geben.

Nach 24 Jahren aktiver Dienstzeit mit mehr als 20.000 Jugendlichen an Bord wurde es erforderlich, den 77 Jahre alten Rumpf der „Thor Heyerdahl“ zu sanieren. Das Schiff wurde in Abstimmung mit der Berufsgenossenschaft Transport und Verkehrswirtschaft (früher See-Berufsgenossenschaft) und der Germanischer Lloyd AG nach den neuesten Sicherheitsvorschriften saniert und ausgerüstet, um als Traditionssegler unter deutscher Flagge wieder auf weltweite Fahrt gehen zu können.

Lesen Sie unsere Sanierungsdoku